Mittwoch, 25. Mai 2016

Der SDS für den Veganismus im AK Mensa

Bild: By Wiegels (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons
Am Montag haben wir bei der ersten Sitzung des Arbeitskreises „Mensa“ in Richtung einer veganfreundlicheren und nachhaltigeren Uni gearbeitet. Am Treffen nahmen auch zwei Vertreter des Studierendenwerkes teil. Mit Bedauern mussten wir feststellen, dass neben uns von den aktuell acht hochschulpolitischen Listen im Studierendenparlament nur der RCDS und die Jusos vertreten waren. Wir diskutierten bis in den späten Abend zum Beispiel über eine bessere Kennzeichnungen von veganen und vegetarischen Gerichten. Wir setzten uns auch für eine Wiedereinführung des veganen Pizzaschmelzes im Campus Vita ein. Das Angebot wurde nach dem Testzeitraum eingestellt, weil nur große Säcke eingekauft werden konnten, welche sich angeblich nicht mit der geringeren Nachfrage vereinbaren ließen. Ein zukünftig nennenswertes veganes Angebot in den Cafeterien war uns ein besonderes Anliegen. Hier konnten wir die veganen Produkte an einer Hand abzählen und trafen bei den Verantwortlichen auf großes Verständnis. Das Studierendenwerk will sich der Sache annehmen. Außerdem sprachen wir uns für ein faires Preisverhältnis von Fleisch und fleischlosen Gerichten in den Mensen aus. Auch diesen falschen Kaufanreiz sah man als Problem an, und sicherte uns zu, dass bald die fleischlose Variante nicht mehr teurer als das Fleischgericht sein wird. Schon heute sind nämlich 42 % der verkauften Gerichte fleischlos! Zuletzt haben wir dann noch einen Herzenswunsch geäußert: Endlich auch vegane Desserts! Der erste Eindruck lässt auf eine produktive Zusammenarbeit der Hochschulpolitik und des Studierendenwerkes hoffen, wir bleiben weiter für euch dran! 
Vegan ist nicht nur die einzige Möglichkeit, ein tierleidfreies Essensangebot zu gestalten - es ist auch die Ernährung, die gleichsam ein Angebot für alle Studierenden bedeutet, gleich, ob sie aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen auf Fleisch und/oder tierische Produkte verzichten, oder ob ihnen ihr Glaube einen Verzicht gebietet.

Bild: Studierendenwerk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen